Skip to: Site menu | Main content

Outlook sichern

Sichern und archivieren Sie Ihre Outlook Daten mit dem HTML Email Archiver

Programm Funktionen

Veröffentlicht am Freitag 04 Mai 2007 21:50:01 von Mailhilfe

Auswahl des Kontos

Hier können Sie das Konto verwenden, von dem die Objekte archiviert werden sollen. Wenn Sie HTML Email Archiver aus Microsoft Outlook heraus starten, wird dieser Schritt übersprungen, da das laufende Konto verwendet wird.

Auswahl des Kontos

Auswahl des Archivtyps

Hier können Sie den Typ des Archivs, den Sie erstellen wollen auswählen. Folgende Archivtypen stehen Ihnen zur Wahl: HTML-Archiv für Internet/CD-ROM, HTML-Archiv für mobile Geräte, Komprimierter HTML-Archiv für Internet/CD-ROM (CHM) und komprimierter HTML-Archiv für mobile Geräte (CHM).

Auswahl des Archivtyps

Auswahl der Ordner

Hier können Sie auswählen, in welchen Ordnern sich die Objekte befinden, die Sie archivieren wollen. Markieren Sie dazu die gewünschten Ordner. HTML Email Archiver unterstützt alle Ordnertypen von Microsoft Outlook (E-Mail, Kalender, Kontakte, Aufgaben, Notizen, Journal).

 

Markierung der Ordner

Um den Ordner zur Archivierung zu markieren, klicken Sie bitte auf das Kästchen neben dem Ordnersymbol. Die Markierungen werden in folgender Reihenfolge gesetzt:

 

  • - Nur der Stammordner ist ausgewählt (ohne die Unterordner);
  • - Sowohl der Stammordner als auch Unterordner sind ausgewählt;
  • - Die Auswahl ist aufgehoben.

    Wenn Sie nur die Unterordner (ohne den Hauptordner) markieren wollen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf das Kästchen.

    Note

    Anmerkung.

      Die Markierung bedeutet, dass mindestens ein Unterordner ausgewählt ist.

    Expand or collapse textOrdner

    Ordner
    Warning

    Bitte beachten Sie! Der Inhalt des Business Contact Manager wird nur archiviert, wenn dieses Programm zusammen mit Microsoft Outlook gestartet ist.

  •  

     Auswahl der Objekte nach Erstellungsdatum

    Sicherheitseinstellungen

    In HTML Email Archiver können Sie die Sicherheitseinstellungen genau definieren. Als Standardeinstellung werden die potenziell gefährlichen Dateien (.exe; .inf; .scr; .url; .vbs u.a.) blockiert, doch bei Bedarf können Sie bestimmte Dateitypen freigeben.

    Expand or collapse textBlockierte Anlagen

    Blockierte Anlagen

    Außerdem können bei der Archiverstellung eingeben, ob die Skripte aus den HTML-Nachrichten entfernt und Tags wie <OBJECT...>, <APPLET...>, <EMBED...> u. a. blockiert werden sollen. Als Standard ist das Ausführen der Skripte und eingebetteter Objekte blockiert, da dies ein hohes Risiko beinhaltet.

    Wir empfehlen Ihnen bei der Erstellung der Archive die höchst mögliche Sicherheitsstufe zu wählen, da ansonsten die Möglichkeit zum Zugriff auf Ihr System durch den eingebauten HTML-Code besteht. Die neuen Browser sind in der Lage eingebettete HTML-Szenarien, die in der Skriptsprache beschrieben sind auszuführen. Solche Szenarien können überall eingebaut werden, z.B. Webseiten, E-Mails oder Newsgroupsbeiträgen. Sie können mit Hilfe von solchen Tags, wie <SCRIPT>, <OBJECT>, <APPLET> und <EMBED> ausgeführt werden, und haben genug Möglichkeiten um Informationen auf Ihrem Rechner zu verändern oder zu stehlen, sowie den Zugriff auf die Systemsteuerung zu bekommen.

    Expand or collapse textSicherheitseinstellungen

    Sicherheitseinstellungen

    Des Weiteren existieren sogenannte Würmer, die über die E-Mail verbreitet werden. Sie nutzen die Sicherheitslücke innerhalb des IFRAME-Mechanismus aus, das die automatische Ausführung der Anlagen ermöglicht. Zum Versand der E-Mails wendet sich der Wurm an den SMTP-Server. Als Ziel sucht der Wurm die E-Mail-Adressen in Systemdateien mit Erweiterungen eml, wab, dbx, mbx, xls, xlt und mdb. Zusätzlich erstellt der Wurm noch eine Datei - EMAIL.TXT. Diese Datei im MIME-Format nutzt die IFRAME-Eigenschaften als Sicherheitslücke aus.

    Aus diesen Gründen empfehlen wir Ihnen bei der Erstellung der Archive die Links der eingebauten Frames (inline frames) durch leere Seiten zu ersetzen.

    Archivname und Zielordner

    Hier geben Sie bitte den Archivnamen und den Zielordner ein.

    Expand or collapse textArchivname und Zielordner

     

    Archivansicht

    Hier können Sie eingeben, wie viele Objekte auf einer Seite des erstellten Archivs angezeigt werden sollen. Sie können einen Wert zwischen 5 und 500 auszuwählen.

    Expand or collapse textArchivansicht

    Fertigstellung

    Jetzt ist das Programm bereit die ausgewählten Ordner zu archivieren. Um den Vorgang zu starten klicken Sie auf die Schaltfläche "Fertigstellen".

    Expand or collapse textFertigstellung

    Fertigstellung

     

     

    Bearbeitungsfenster

    In diesem Dialogfenster wird angezeigt, wie die Elemente von Microsoft Outlook bearbeitet werden und das Archiv erstellt wird.

    Expand or collapse textArchivierung von Objekten

    Archivierung von Objekten

    Bearbeitung von Elementen

    In der ersten Zeile des Infoblocks wird der aktuelle Ordner angezeigt, der die Objekte zur Archivierung enthält.

    Die Laufzeile zeigt den Bearbeitungsvorgang an.

    Da die von HTML Email Archiver erstellten Archive nach verschiedenen Kriterien sortiert werden kann, zeigt die nächste Zeile, nach welchem Feld die Objekte sortiert werden.

    Die nächsten zwei Zeilen zeigen die Anzahl der Objekte im aktuellen Ordner und die Anzahl der bearbeiteten Objekte an.

    Der Bearbeitungsbericht wird als eine Liste angezeigt, in der die erste Spalte den kompletten Pfad zum Ordner von Microsoft Outlook und die zweite Spalte die Ergebnisse des Archivierungsvorganges anzeigt.

    Anschließend wird die Gesamtzahl der gespeicherten Objekte angezeigt

    Archiv öffnen

    Beim Klick auf diese Schaltfläche wird das erstellte Archiv geöffnet.

    Zum Assistenten

    Mit Hilfe dieser Schaltfläche gelangen Sie auf die erste Seite des Assistenten.

    Abbrechen/Schließen

    Beim Klick auf diese Schaltfläche wird der Archivierungsvorgang abgebrochen. Beim erneuten Klick wird der Assistent geschlossen.